abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Allgemeines

Kursgewinne steuerfrei kassieren

Gold ist beliebter denn je. Und zwar nicht nur als Schmuck, sondern auch bei der Geldanlage. Verschiedene Produkte bauen auf weiteren Höhenflug.

Nach Angaben des World Gold Council haben Investoren in den ersten drei Monaten des Jahrs über börsengehandelte Fonds 72 Tonnen Gold gekauft. Das Gesamtvermögen dieser erst seit wenigen Jahren existenten Gold-ETFs liegt damit bereits bei 943 Tonnen.

Wer auf steigende Goldpreise setzen will, hat mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten. Zum einen können echte Goldmünzen oder -barren gekauft und dann in einem Tresor oder Bankschließfach verwahrt werden. Neben dieser meist recht teuren Variante gibt es aber auch diverse Finanzprodukte, die den Preis des Edelmetalls zu deutlich günstigeren Konditionen abbilden.

So können Investoren auf Exchange Traded Commodities (ETCs) setzen, die von den Fondsgesellschaften Lyxor und ETF Securities angeboten werden. Die verkauften Anteilsscheine werden hier durch physische Goldbestände abgesichert, welche eindeutig dem jeweiligen Käufer zugeordnet werden.

Bestandsschutz greift nicht

Bei Lyxor sind die entsprechenden Goldbarren zum Beispiel in einem Tresor der britischen HSBC hinterlegt. Anleger zahlen neben etwaigen Transaktionskosten ihrer Bank nur eine jährliche Gebühr von 0,4 Prozent. Die Papiere sind zu einem Zehntel des in Euro umgerechneten Goldpreises ganz normal über die Börse handelbar (WKN: A0LP78).

Das Gleiche gilt für den Gold-ETC von ETF Securities, bei dem eine Jahresgebühr von 0,39 Prozent anfällt (WKN: A0N62G). Im Unterschied zu Exchange Traded Funds (ETF) gelten die ETCs allerdings nicht als Sondervermögen, sondern genauso wie Zertifikate als Anleihen. Damit besteht für Anleger immer ein Emittentenrisiko.

Und auch der für Aktien und Fonds geltende Bestandsschutz für alle bis Ende 2008 erworbenen Produkte greift hier voraussichtlich nicht. Damit wären etwaige Kursgewinne bei einem Verkauf nach dem 30. Juni 2009 auf jeden Fall von der Abgeltungsteuer betroffen.

Steuerfreie Gewinne nach zwölf Monaten

Anders ist das nach Meinung des Emittenten bei der Ende 2007 von der Deutschen Börse emittierten "Xetra-Gold"-Anleihe. Die ebenfalls ohne eine feste Laufzeit ausgestattete Schuldverschreibung verbrieft den Anspruch auf die Lieferung von physischem Gold.

Kursgewinne steuerfrei kassieren

 

Die Euronotierungen des Goldpreises werden bei einer separat berechneten Depotgebühr von 0,357 Prozent pro Jahr eins zu eins nachgebildet. Bei ETCs und Zertifikaten wird die Gebühr direkt in den Kursen verrechnet.

Die Deutsche Börse geht momentan davon aus, dass Xetra-Gold nicht der Abgeltungsteuer unterliegt, weil es einen Lieferanspruch auf eine Ware verbrieft. Nach Ablauf der zwölfmonatigen Spekulationsfrist wären Gewinne demnach steuerfrei. Ob die Finanzverwaltung diese Einschätzung bestätigt, ist jedoch noch nicht klar.

Während vor allem die physische Hinterlegung der Goldbestände bei ETCs und Xetra-Gold als Vorteil gegenüber Zertifikaten gilt, punkten die strukturierten Produkte mit ihrer Angebotsvielfalt.

Insbesondere die Möglichkeit, das Währungsrisiko bei Goldinvestments auszuschalten, wird von vielen Anlegern geschätzt. Schließlich hat die Dollarschwäche in der Vergangenheit einen Großteil der Gewinne beim Goldpreis aufgezehrt. Während der auf Jahressicht mit rund 30 Prozent im Plus notiert, bleibt nach Umrechnung in Euro nur noch ein Zuwachs von rund 15 Prozent übrig.

Bei einem längeren Beobachtungszeitraum fällt die Diskrepanz noch deutlich stärker aus. Bei Quantozertifikaten spielen die Wechselkurse keine Rolle. Der Währungseinfluss wird hier komplett eliminiert. Für diesen Service berechnet der Emittent eine Gebühr, deren Höhe vor allem von der Zinsdifferenz zwischen den USA und dem Euroraum abhängt.

 

Von Thomas Koch

FTD.de, 04.06.2008
© 2008 Financial Times Deutschland

 

Fragen zur Abgeltungsteuer?

Für all Ihre Fragen zur Abgeltungsteuer steht Ihnen eine kostenlose Telefon-Hotline zur Verfügung unter der Rufnummer: 01802/868686

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum