abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Allgemeines

Besteuerung von Kapitalerträgen nach alter und neuer Rechtslage

Seit dem 1.1.2009 ist die auf Einkünfte aus Kapitalvermögen zu erhebende Steuer mit abgeltender Wirkung ausgestattet, daher auch die Bezeichnung "Abgeltungsteuer". Zinsen, Dividenden, Fondsausschüttungen sowie Kurs- und Währungsgewinne werden ab 2009 pauschal mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 Prozent zuzüglich Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer besteuert.

Der Paradigmenwechsel bei der Besteuerung von Kapitaleinkünften führt bei vielen Anlageformen zu völlig veränderten Steuerregeln. Zwar gilt künftig ein einheitlicher Steuersatz von 25 %, doch richtig einfach wird die Besteuerung damit nicht. Viele Übergangsvorschriften und Ausnahmeregelungen lassen die Anleger schnell den Überblick verlieren. So werden beispielsweise Fonds völlig unterschiedlich behandelt, je nachdem ob diese im Inland oder im Ausland aufgelegt wurden. Trotz des einheitlichen Steuerabzugs an der Quelle müssen viele Anleger im Rahmen ihrer Einkommensteuererklärung auch weiterhin die Anlagen KAP und AUS beim Finanzamt einreichen, um ihren steuerlichen Pflichten zu genügen. Und Steuern fallen auch erst dann an, wenn der Freibetrag aufgezehrt ist. Es gibt den Grundfreibetrag, den Sparer-Freibetrag, den Werbungskosten-Pauschbetrag und neuerdings den Sparer-Pauschbetrag. Damit Sie zur Besteuerung der Kapitalerträge nach altem und nach neuem Recht den Überblick behalten, hilft Ihnen eine Tabelle, in der die wichtigsten Kapitalanlagen aufgelistet und die Besteuerung nach altem und neuem Recht gegenübergestellt wird.

Besteuerung von Kapitalerträgen nach alter und neuer Rechtslage

 Sofern Sie zu den einzelnen Kapitalanlagen noch weitere Informationen wünschen, hilft Ihnen das korrespondierende Glossar bei allen wesentlichen Fragen zur Abgeltungsteuer.

TABELLE zur Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen nach alter und neuer Rechtlage (PDF-Dokument) 

Glossar zur Abgeltungsteuer


© Thomas M.R. Disqué
07.01.2009
www.abgeltungsteuer.de

Fragen zur Abgeltungsteuer?
Für all Ihre Fragen zur Abgeltungsteuer steht Ihnen eine kostenlose Telefon-Hotline zur Verfügung unter der Rufnummer: 01802/254504

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum