abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Glossar

Investmentanteile (Glossar)

Investmentanteile  (Glossar)

Anteile eines Kapitalanlegers am Fondsvermögen eines Investmentfonds werden als Investmentanteile bezeichnet. Die laufenden Erträge eines Investmentanteils (z.B. Zinsen und Dividenden) sind jährlich im Zeitpunkt der Auszahlung zu versteuern. Unerheblich ist insoweit, ob die laufenden Erträge ausgeschüttet oder wieder investiert ("thesauriert") werden. Bei der Veräußerung von Anteilen, die vor dem 01.01.2009 erworben und mindestens ein Jahr gehalten wurden, werden Kursgewinne nicht besteuert. Schüttet das Investmentvermögen erzielte Kursgewinne nicht aus, bleiben diese auch nach Einführung der Abgeltungsteuer steuerfrei. Schüttet das Investmentvermögen Gewinne aus der Veräußerung von Wertpapieren aus, die vor dem 01.01.2009 angeschafft wurden, bleiben diese Gewinne beim Privatanleger steuerfrei, wenn der Privatanleger die Anteile vor dem 01.01.2009 erworben hat. Werden die Anteile nach dem 31.12.2008 erworben, sind im Falle der Veräußerung des Fondsanteils die Gewinne beim Privatanleger unabhängig von der Haltedauer abgeltungsteuerpflichtig.
  

© Thomas M.R. Disqué
13.11.2008
www.abgeltungsteuer.de


Glossar zu Investmentanteile als PDF

Investmentanteile  (Glossar)

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum