abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Ölpreis sinkt, Dax steigt

Frankfurt - Am Freitag konnte der Dax nach einer viertägigen Baisse wieder zulegen. Aufgrund des sinkenden Ölpreises konnten sich Standardwerte erholen. Mit einem Plus von 0,77 Prozent auf 7.185 Punkte ging der Dax aus dem Handel.
Noch vor einer Woche hatte der Dax den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht. In der laufenden Woche jedoch büsste er insgesamt 3,2 Prozent ein. Korrespondierend dazu konnte der MDax 1,66 Prozent auf 10.182,38 Punkte zulegen. Der TecDax stieg um 2,31 Prozent auf 896,31 Zähler.
Die Sorgen um den Ölpreis haben sich zumindest vorläufig verflüchtigt. Im Hinblick auf den charttechnischen Kursverlauf des Dax wird jedoch erst ein Schlusskurs über 7.309 Zähler einen nachhaltigen Aufwärtstrend einleiten können. Die Ölpreise konnten sich stabilisieren, nachdem die USA, die EU und auch Saudi-Arabien sich darum mühen, die Unsicherheiten wegen der Ölpreisentwicklung zu entschärfen.
Dieser positiven Stimmung folgen auch andere Aktienmärkte. Der EuroStoxx 50 konnte um 1,22 Prozent auf 2.985 Punkte zulegen. Die Börsen in London und Paris schlossen fester. Auch in den USA legten die wichtigsten Indizes zum europäischen Handelsschluss zu.
Im Dax rückten vor allem die Deutsche Telekom und Volkswagen mit Jahreszahlen in den Blick der Anleger. Die T-Aktie war mit minus 1,80 Prozent auf 9.741 Euro das Schlusslicht im Leitindex. Die Geschäfte mit dem mobilen Internet laufen gut und das schwächelnde Deutschland-Geschäft stabilisiert sich, jedoch bereitet die US-Sparte nach wie vor Sorgen. Aber auch Griechenland bereitet dem Konzern Schwierigkeiten. Anstatt des erhofften Quartalsgewinns mußte die Telekom aufgrund von Abschreibungen einen Verlust in dreistelliger Millionenhöhe ausweisen.
Weiter nach oben sprangen die VW-Vorzüge um plus 6,18 Prozent auf 119,40 Euro.

Ölpreis sinkt, Dax steigt

Die Anteile von Daimler gewannen nach der Januar- Statistik des europäischen Branchenverbandes ACEA zu Neuzulassungen von Nutzfahrzeugen um 1,15 Prozent auf 51,07 Euro. Im Windschatten davon profitierten auch die Aktien von MAN.
Die Financial Times Deutschland berichtet, dass VW-Patriarch Ferdinand Piech ein Übernahmeangebot der Lkw-Tochter Scania für MAN noch in diesem Frühjahr durchzusetzen gedenke. Bedingung hierfür ist jedoch, dass MAN bis dahin den Streit mit dem arabischen Staatsfonds IPIC über die korruptionsgeplagte Ex-Tochter Ferrostaal beilege. Daraufhin stiegen die MAN-Titel um 4,25 Prozent auf 89,50 Euro.
Nach oben zog es auch Südzucker-Titel. Sie zogen im MDax um 3,15 Prozent auf 20,635 Euro an. Die EU-Kommission offenbarte den heimischen Zuckerproduzenten mit einer Sonderquote lukrative Absatzchancen. 500.000 Tonnen sogenannter "Nicht-Quoten-Zucker" soll freigegeben werden.
Gut sieht es am deutschen Rentenmarkt aus. Es stieg die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,85 (Vortag: 2,82) Prozent. Ebenfalls stieg der Rentenindex Rex um 0,18 Prozent auf 122,69 Punkte. Der Euro-Kurs sank leicht. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs mit 1,3762 (Donnerstag: 1,3773) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostet folglich 0,7266 (Vortag 0,7261) Euro.
 
25.02.2011

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum