abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Dax im Abwärtsstrudel

Am Donnerstag drücken Gewinnmitnahmen in den USA sowie tendenziell schwächere Notierungen in Fernost auf die Stimmung beim Dax.
In Japan gab der Nikkei um zwei Prozent auf 9369 Punkte nach. Am Nachmittag werden einige US- Konjunkturdaten für neue Impulse sorgen. Auf der Agenda stehen neben den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe auch die Zahlen zum BIP im zweiten Quartal sowie der Einkaufsmanagerindex Chicago. Für Gesprächsstoff sorgen zudem Spekulationen, ob die amerikanische Notenbank die zähe Wirtschaftserholung mit zusätzlichen Maßnahmen erneut unterstützen wird. Der Präsident der Fed von Boston, Eric Rosengren, sprach sich am deutlichsten für eine Lockerung der Geldpolitik aus. Hingegen betonte Charles Plosser, Chef der Fed von Philadelphia, dass er keinen weiteren Ankauf von Staatsanleihen unterstützt, weil die Gefahr einer Deflation derzeit nicht bestehe.
Dax im FokusDer DAX wird um 0,6 Prozent tiefer gestellt bei 6208 Punkten. Vor allem Adidas und Fresenius werden deutlich schwächer erwartet.
Den Vorwärtsgang könnten zu Handelsbeginn die Papiere von Volkswagen einlegen. Nach Angaben von Konzern-Chef Martin Winterkorn haben die Wolfsburger "von Januar bis September 2010 weltweit erstmals deutlich mehr als fünf Millionen Autos verkauft". Vor allem dank der Zusammenarbeit mit dem japanischen Kleinwagenspezialisten Suzuki dürfte VW zukünftig im "boomenden Kleinwagenmarkt sehr profitabel sein", sagte Winterkorn. Zudem könnten Neuigkeiten vom Pariser Autosalon für Bewegung sorgen.
Im Fokus stehen zudem die Papiere der Lufthansa. Der künftige Vorstandschef Christoph Franz ist offen für weitere Übernahmen und kündigte Gespräche mit der polnischen Regierung zur geplanten Privatisierung von LOT Polish Airlines an, wie die "SZ" berichtet. Die Kranichlinie könnte sich zudem an einer neuen Fluggesellschaft in Westafrika beteiligen. Energiewerte werden weiterhin von Spekulationen über die Höhe der Steuern auf Atomstrom bewegt. Es sei höchstens mit 1,5 bis zwei Milliarden Euro zu rechnen anstatt der veranschlagten 2,3 Milliarden Euro, berichtet die "FTD" und auf die atompolitische Sprecherin der Grünen, Sylvia Kotting-Uhl. Das Finanzministeriums bekräftigte hingegen die Summe von 2,3 Milliarden Euro. MAN droht hingegen neuer Ärger. Der arabische Staatsfonds IPIC hat Berichten zufolge eine Schiedsklage gegen den DAX-Konzern eingereicht, um den Erwerb von 70 Prozent an Ferrostaal rückgängig zu machen.

Dax im Abwärtsstrudel

Bei den mittleren Werten dürften die Papiere von Fraport Auftrieb erhalten. Stefan Schulte, Chef des Flughafenbetreibers, äußerte sich gegenüber der "FAZ" zuversichtlich, dass wir nach Inbetriebnahme der neuen Landebahn jährliche Zuwachsraten in der Bandbreite zwischen vier und sieben Prozent sehen werden". Das operative Ergebnis sollte gemessen an dem Ebitda-Wert vom vergangenen Jahr in Höhe von 544 Millionen Euro, bis 2015 um im Durchschnitt etwa zehn Prozent im Jahr erhöht", erklärte Schulte. EADS-Konkurrent Boeing hat einen Großauftrag des amerikanischen Verteidigungsministeriums an Land gezogen. Nach Angaben des Pentagon sollen die Amerikaner für 11,9 Milliarden Dollar die Flotte der B-52 Bomber der amerikanischen Luftwaffe modernisieren.
Nach den Kursaufschlägen in den vergangenen vier Wochen haben die Anleger am Mittwoch überwiegend ihre Gewinne mitgenommen. Der S&P-500 hat im traditionell eigentlich schwachen September neun Prozent zugelegt. Dazu trugen insbesondere Anzeichen einer Stabilisierung der US-Wirtschaft bei.
Ferner hoffen die Anleger, dass die US-Notenbank Fed der Konjunktur mit weiteren milliardenschweren Geldspritzen auf die Sprünge hilft. Zur Schlussglocke notierte der Dow Jones um 0,2 Prozent leichter bei 10.835 Punkten. Der Nasdaq Composite gab leicht um 0,1 Prozent auf 2377 Stellen nach. Rege Nachfrage herrschte hingegen nach den Papieren von Hewlett-Packard. Die Papiere des Technologiekonzerns kletterten um mehr als zwei Prozent, nachdem das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2011 Ziel ausgab, die über den Erwartungen von Analysten lagen. Aufwärts ging es auch für Boeing, während Du Pont sowie vor allem auch Finanzwerte am Indexende zu finden waren.

30.09.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum