abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Europa mit Abschlägen


London, Paris, Frankfurt - Nach der gestrigen Rallye haben die europäischen Börsen am Donnerstag eine Verschnaufpause eingelegt. Der Dow Jones EURO STOXX 50 liegt mit 0,08 Prozent im Minus bei 2.708,59 Punkten.
Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 (ISIN EU0009658160/ WKN 965816) verliert 0,22 Prozent auf 2.506,23 Zähler. Der in Paris berechnete EURONEXT 100 (ISIN FR0003502079/ WKN A0C302) gibt 0,10 Prozent ab auf 653,54 Stellen. Die europäischen Länderbörsen melden überwiegend Verluste.
Gestützt auf positive Konjunkturdaten hat die Wall Street am Vorabend kräftige Gewinne einfahren können. Bereits zum Start haben starke Konjunkturdaten aus China und Australien für gute Stimmung gesorgt. Nach der Veröffentlichung des ISM-Einkaufsmanagerindex konnten die US-Börsen ihre Gewinne nochmals deutlich ausweiten Für den Nikkei (Nachrichten) -Index ging es heute in Tokio um 1,5 Prozent nach oben. Konjunkturseitig stehen heute in der EU Daten zum BIP und das EZB-Sitzungsergebnis sowie in den USA die Arbeitsproduktivität, die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die Industrieaufträge und die anstehenden Hausverkäufe auf dem Programm.
Die französische Arbeitsmarktlage hat sich im zweiten Quartal verbessert. So verringerte sich die ILO-Arbeitslosenquote in Europas zweitgrößter Volkswirtschaft auf 9,3 Prozent. Im ersten Quartal 2010 war noch eine Quote von 9,5 Prozent ausgewiesen worden. Wie der Likör- und Spirituosenhersteller Pernod Ricard (ISIN FR0000120693/ WKN 853373) mitteilte, musste er im abgelaufenen Fiskaljahr einen Umsatzrückgang hinnehmen. Die Erlöse sanken demnach um 2 Prozent auf 7,08 Mrd. Euro. Beim Nettoergebnis nach Anteilen Dritter wurde ein Gewinn von 951 Mio. Euro verzeichnet, nach 945 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Beim Nettogewinn nach Anteilen Dritter aus dem fortgeführten Geschäft verzeichnete Pernod Ricard (Paris: FR0000120693 - Nachrichten) einen Rückgang auf 1,00 Mrd. Euro, nach 1,01 Mrd. Euro im Vorjahreszeitraum. Pernod Ricard verlieren an letzter Stelle im CAC40 (Paris: Nachrichten) in Paris 3 Prozent. Auf der Gegenseite legen Alcatel (Paris: FR0000130007 - Nachrichten) -Lucent 1,9 Prozent zu. Dahinter rücken Cap Gemini (Paris: FR0000125338 - Nachrichten) um 1,6 Prozent und EADS (Paris: NL0000235190 - Nachrichten) ebenfalls um 1,6 Prozent vor.
Der Immobilienmarkt in Großbritannien hat sich im August weiter abgekühlt. So ist der Nationwide Houseprice-Index um 0,9 Prozent gegenüber dem Vormonat gesunken. Im Vorjahresvergleich verzeichneten die Immobilienpreise nur noch ein Plus von 3,9 Prozent, nachdem sie im Juli einen Anstieg um 6,6 Prozent ausgewiesen hatten.

Europa mit Abschlägen

Stärkster Wert im FTSE 100 ist die Aktie des Software (Frankfurt: SOWJ.F - Nachrichten) -Unternehmens Autonomy mit einem Plus von knapp 4 Prozent. BAE Systems (London: BA.L - Nachrichten) gewinnen 2,6 Prozent und International Power (London: IPR.L - Nachrichten) 1,9 Prozent. Auf der Gegenseite geben unter anderem African Barrick Gold 3,1 Prozent, Fresnillo (London: FRES.L - Nachrichten) 1,9 Prozent und Tullow Oil (London: TLW.L - Nachrichten) 1,6 Prozent ab.
Der schweizerische Reise- und Touristikkonzern Kuoni (ISIN CH0003504856/ WKN 894861) hat die Übernahme des dänischen Golfspezialisten Krone Golf Tours bekannt gegeben. Das Unternehmen mit Sitz in Kopenhagen zählt zu den führenden Golfspezialisten Dänemarks. Im Geschäftsjahr 2008/09 erwirtschaftete der Golfreisespezialist einen Nettoerlös von rund 4 Mio. Schweizer Franken. Finanzielle Einzelheiten der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben. Die Aktie von Kuoni (KUNN.SW - Nachrichten) gewinnt in Zürich 1,2 Prozent. Stärkster Wert im Leitindex SMI ist Richemont (Virt-X: CFR.VX - Nachrichten) mit einem Plus von 1,8 Prozent. Transocean (NYSE: RIG - Nachrichten) folgen nur knapp dahinter. SGS verlieren an letzter Stelle 1,6 Prozent.
Dow Jones EURO STOXX 50: 2.708,59 (-0,08 Prozent) Dow Jones STOXX 50: 2.506,23 (-0,22 Prozent) EURONEXT 100: 653,54 (-0,10 Prozent) FTSE 100 (London): 5.367,95 (+0,03 Prozent) CAC40 (Paris): 3.619,32 (-0,12 Prozent) MIB (Mailand): 20.375,91 (+0,03 Prozent) IBEX 35 (Madrid: Nachrichten) (Madrid): 10.498,60 (-0,44 Prozent) SMI (Zürich): 6.324,23 (-0,13 Prozent) ATX (Wien: Nachrichten) (Wien): 2.460,39 (-0,04 Prozent).

02.09.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum