abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Europa im Plus

London, Paris, Zürich - Am Donnerstag tendieren die europäischen Börsen leicht im Plus. Der Dow Jones EURO STOXX 50 gewinnt 0,20 Prozent auf 2.833,15 Punkte.
Der auch britische und schweizerische Titel umfassende Dow Jones STOXX 50 rückt um 0,09 Prozent vor auf 2.547,60 Zähler. Der in Paris berechnete EURONEXT 100 liegt mit 0,43 Prozent vorne bei 678,93 Stellen. Die europäischen Länderbörsen tendieren überwiegend fester.
Gestützt auf besser als erwartete Konjunkturdaten hat die Wall Street am Vorabend fester geschlossen. Aus Tokio wurden heute ebenfalls Gewinne gemeldet. Der Nikkei-Index stieg um 1,7 Prozent. In den USA stehen heute die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf dem Programm. Zahlen kommen unter anderem von Kraft Foods, Playboy und Walt Disney.
Wie die britische Großbank Barclays erklärte, hat sich ihr Gewinn im ersten Halbjahr um 29 Prozent erhöht, was mit einem deutlichen Rückgang bei den Rückstellungen für Kreditausfälle zusammenhängt. Die Erwartungen wurden damit übertroffen. Der Nettogewinn nach Abzug von Minderheitsanteilen belief sich auf 2,43 Mrd. Britische Pfund (GBP), im Vergleich zu 1,89 Mrd. GBP im Vorjahr. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn von 2,26 Mrd. GBP ausgegangen. Die Gesamterträge erreichten 16,58 Mrd. GBP (Vorjahr: 15,32 Mrd. GBP). Die Rückstellungen für Kreditausfälle gingen um 32 Prozent auf 3,08 Mrd. GBP zurück. Barclays sacken im FTSE 100 in London aber dennoch um über 3 Prozent ab. Unilever geben knapp 2 Prozent ab. Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern meldete zuvor, dass sein Gewinn im zweiten Quartal um 40 Prozent gestiegen ist, was mit deutlich höheren Umsätzen zusammenhängt. Der Nettogewinn nach Abzug von Minderheitsanteilen belief sich demnach auf 1,06 Mrd. Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 12,4 Prozent auf 11,75 Mrd. Euro. Rio Tinto gewinnen gut 1 Prozent. Der Bergbaukonzern hat im ersten Halbjahr dank kräftig gestiegener Notierungen für Industrie- und Edelmetalle einen kräftigen Ergebnisanstieg verzeichnet. Der Nettogewinn lag mit 5,85 Mrd. Dollar deutlich über dem Vorjahreswert von 1,62 Mrd. Dollar.

Europa im Plus

Um Einmaleffekte bereinigt verbesserte sich der Nettogewinn auf 5,77 Mrd. Dollar, nachdem man im Vorjahreszeitraum einen Nettogewinn von 2,57 Mrd. Dollar ausgewiesen hatte. easyJet verlieren im breiten Markt leicht. Die Billigfluglinie hat im Juli 5,021 Millionen Fluggäste befördert, was einem Plus von 7,7 Prozent entspricht. Der Sitzladefaktor verbesserte sich auf 90,9 Prozent, nachdem dieser im Vorjahreszeitraum bei 90,3 Prozent gelegen hatte.
Der Rückversicherer Swiss Re meldete heute, dass er im zweiten Quartal einen Gewinn nach einem Vorjahresverlust erzielt hat. Der Nettogewinn belief sich auf 812 Mio. Dollar, gegenüber einem Verlust von 342 Mio. Dollar im Vorjahr. Das Eigenkapital stieg um 1,3 Mrd. Dollar auf 27,5 Mrd. Dollar. Swiss Re geben in Zürich 1,7 Prozent ab. Papiere der auf Tiefseebohrungen spezialisierten Transocean gewinnen im SMI über 3 Prozent. Der Konzern hat im zweiten Quartal einen Umsatz- und Gewinnrückgang verzeichnet, die Erwartungen aber in etwa erreicht. Zurich Financial geben fast 3 Prozent ab. Wie der Versicherungskonzern bekannt gab, musste er im ersten Halbjahr einen Gewinnrückgang um 16 Prozent verbuchen. Dabei beinhaltet das Ergebnis eine Belastung in Höhe von 330 Mio. Dollar (vor Steuern) aus höheren Rückstellungen für Bankkredit-Ausfälle. Der den Aktionären zurechenbare Gewinn belief sich auf 1,64 Mrd. Dollar, nach 1,97 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum.

05.08.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum