abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Dax mit Kursverlusten

Frankfurt - Am Montag beginnt die Handelswoche in Frankfurt mit weiteren Kursverlusten. Konjunkturdaten sorgen für negative Stimmung.
160 Punkte Minus - das ist die Bilanz des Deutschen Aktienindex in den letzten beiden Handelstagen. Nachdem die Bilanzsaison in den USA mit guten Zahlen von Alcoa und vor allem Intel, den Börsen zunächst neuen Schwung verlieh, sorgten schwache Konjunkturdaten zum Wochenende für eine Stimmungswende. Allein am Freitag rutschte der Dax um 1,8 Prozent ab und beendete den Handel bei 6 040 Punkten.
Und das Risiko weiterer Kursverluste zum Handelsauftakt am Montag ist hoch. Denn die US-Börsen waren am Freitag nach Börsenschluss in Europa noch tiefer ins Minus gerutscht: Der Dow-Jones-Index verlor 2,5 Prozent auf 10 098 Punkte, der S&P-500-Index gab gar 2,9 Prozent nach auf 1 064 Zähler und auch der technologielastige Nasdaq-100 büßte 2,8 Prozent auf 1 803 Punkte ein.
In Asien setzte sich der Abschwung am Morgen mit vermindertem Tempo fort. Ohne Impulse von der wichtigsten regionalen Börse in Tokio, die wegen eines Feiertags geschlossen blieb, verlor der Hang-Seng-Index in Hongkong ein Prozent auf 20.050 Punkte, in Südkorea gab der Kospi-Index 0,5 Prozent nach. Gegen den Trend legten die Kurse an den chinesischen Festlandbörsen zu, der chinesische CSI-Index gewann mehr als ein Prozent.
Auf neue positive Impulse hoffen die Anleger vor allem am Nachmittag, wenn in den USA eine wahre Zahlenflut ansteht. Boeing, Halliburton, IBM, Philips und Texas Instruments präsentieren ihre Quartalsergebnisse. Besonders interessant aber erst für Dienstag kursrelevant sind die Veröffentlichungen von IBM und Texas Instruments.
Nachdem Intel und auch AMD gute Zahlen vorgelegt haben, erwarten Anleger, dass sich das positive Bild für die Tech-Branche hier bestätigt.

Dax mit Kursverlusten

Selbst wenn sich das Wachstum in den USA verlangsamen sollte, werden die Technologieaktien zulegen, heißt es bei der UBS. Die Analysten verweisen auf die niedrigen Bewertungen und die prall gefüllten Kassen. Von allen Branchen im S&P 500 verfügt der Technologiesektor laut Datenanbieter Bloomberg über die höchsten Barbestände. Geld, das sich entweder in Investitionen stecken ließe oder den Aktionären zugute kommen könnte.
Wie die vergangenen Tage gezeigt haben, sind die besten Unternehmensergebnisse aber nichts wert, wenn es gleichzeitig schwache Konjunkturzahlen gibt. Weil der Aufschwung ins Stocken gerät, diskutiert Amerika über die Notwendigkeit weiterer Konjunkturprogramme. Wobei man sich hierzulande fragt, woher die Amerikaner das Geld nehmen wollen oder ob Sparen nicht die bessere Strategie wäre.
"Die Konjunktursorgen aus den USA werden in den kommenden Monaten nicht nachlassen, sondern noch an Fahrt gewinnen", sagt Claudia Windt von der Helaba. Nur eine kräftige Belebung am US-Arbeitsmarkt oder am Wohnungsmarkt könne für eine Kehrtwende sorgen. Beides sei nicht absehbar. Am Freitag verlor der Dax 1,8 Prozent auf 6 040 Punkte. Das US-Verbrauchervertrauen war im Juli eingebrochen. Heute stehen in den Vereinigten Staaten indes keine Konjunkturdaten auf der Agenda. In Frankfurt wird die Leistungsbilanz der Eurozone im Mai präsentiert.

19.07.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum