abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Dax verteidigt Gewinne

Frankfurt - Zu Wochenbeginn richtet sich die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer auf die Quartalszahlen aus den USA.
Nicht mehr im Focus stehen Konjunktursorgen, Staatsverschuldung, Eurokrise und - leider - auch der Fußball.
Doch auch abgesehen davon mehren sich die positiven Impulse: Etwa hat sich die Lage am Geldmarkt deutlich entspannt, unbesicherte Bankanleihen finden wieder Käufer. Der Euro hat gegenüber dem Dollar kräftig aufgeholt, auch wenn er sich heute eine Verschnaufpause gönnt. Zudem beruhigt die Aussicht auf weniger harte Stresstest für die Banken die Gemüter. Nach einem klaren Plus von fast 4 Prozent in der Vorwoche liegt der DAX am Montagvormittag bei 6.061 Punkten nahezu unverändert, der Nikkei 225 war mit leichten Verlusten von 0,39 Prozent bei 9.548 Punkten aus dem Handel gegangen.
Die Unicredit Group hält das derzeitige Umfeld für durchaus überzeugend. "Mit dem Beginn der Earning Season in den USA sollten positive Impulse in den Markt kommen", meint Aktienstratege Christian Stocker. Bislang habe es keine Gewinnwarnungen gegeben, mit "Querschüssen" sei nicht zu rechnen: "Wir gehen von einigermaßen soliden Ergebnissen aus". Der DAX könne daher in den kommenden zwei bis drei Wochen bis auf 6.200 oder 6.300 Punkte klettern und die alten Hochs fast wieder erreichen.
Auch Oliver Roth von Close Brothers Seydler ist für die neue Handelswoche relativ optimistisch:

Dax verteidigt Gewinne

"Es sieht alles nach einem steigenden Markt aus", meint er und verweist ebenfalls auf den anstehenden Start der US-Berichtssaison. "Wir haben einige Hoffnung, dass der DAX auf neues Höchststände klettert", ergänzt der Chefhändler.
Ausgesprochen skeptisch zeigt sich hingegen Charttechniker Klaus Deppermann von der BHF-Bank: "Unseres Erachtens ist es noch viel zu früh zum Wiedereinstieg in die Aktienmärkte", urteilt der Analyst. Einiges spreche sogar für eine schon bald einsetzende Beschleunigung der Abwärtsbewegung. "Eine starke Häufung von Tests der 200-Tage-Linie ist meist das Vorspiel für deren baldige Unterschreitung", erklärt Deppermann bezogen auf den DAX. Bei den Stimmungsbarometern sieht er außerdem noch "Luft nach unten".

12.07.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum