abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Dax unter dem Eindruck von Gewinnmitnahmen

Frankfurt - Am Dienstag legt der Dax nach dem starken Wochenbeginn eine Atempause ein. Gewinnmitnahmen belasten den Kurs des deutschen Leitindex.
Christoph Schmidt, Analyst der N.M.F. AG, begründete den Rücksetzer mit Gewinnmitnahmen. Der Dax verlor 0,90 Prozent auf 6.236,50 Punkte, nachdem er sich am Vortag seinem Jahreshoch von 6.341 noch bis auf 11 Punkte genähert hatte. Der MDax sank um 1,37 Prozent auf 8.392,51 Punkte, der TecDax sackte um 1,74 Prozent ab auf 775,90 Punkte.
Als Gründe für die Gewinnmitnahmen könnten neben dem schwachen US-Markt und der Bonitätsabstufung der BNP Paribas auch der nur moderat aufgewertete Yuan angeführt werden, so Schmidt. Die Hoffnung auf eine Aufwertung der chinesischen Devise hatte am Vortag vor allem Exportwerte beflügelt. Zudem, sagte der Analyst, zeige der Euro wieder Schwäche. "In Wahrheit sind aber wohl lediglich die Kaufargumente zunächst abgearbeitet." Die Anleger gingen wieder etwas in die Defensive, wie auch der Anstieg des Rentenmarktes zeige. Das überraschend gestiegene Ifo-Geschäftsklima gab derweil kaum Impulse. Dafür könnten am Nachmittag allerdings neue Daten vom US-Immobilienmarkt sorgen.
Defensive Titel waren am Aktienmarkt gefragt. So stiegen die Papiere des Dialysespezialisten FMC mit plus 0,39 Prozent auf 44,135 Euro an die Dax-Spitze. Knapp dahinter folgten die dividendenstarken Aktien der Deutschen Telekom und die Konsumtitel von Henkel.

Dax unter dem Eindruck von Gewinnmitnahmen


Die Lufthansa-Aktien profitierten zunächst deutlich von einer positiven Studie von JPMorgan. Die Experten hoben ihre Einstufung von "Neutral" auf "Overweight". Den fairen Wert der Aktie sehen sie zwischen 14,10 und 14,80 Euro. Lufthansa-Papiere setzten jedoch zuletzt deutlich von ihrem Tageshoch bei 11,98 Euro zurück und stiegen noch um 0,17 Prozent auf 11,750 Euro. Am Indexende verloren die erst am Vortag in den Dax aufgestiegenen Anteilsscheine von HeidelbergCement 2,71 Prozent auf 44,950 Euro.
Nur optisch deutlich im Minus lagen im MDax die Vorzugsaktien von Hugo Boss. Der Modekonzern schüttet 0,97 Euro für jede Vorzugsaktie und 0,96 Euro je Stammaktie aus. Morphosys gaben im TecDax um 0,70 Prozent nach auf 14,895 Euro, nachdem sie zeitweise bis auf 15,285 Euro gestiegen waren. Das Biotechunternehmen hat in einem Antikörper-Programm mit einem Partner einen Phase-1-Meilenstein erreicht. Morphosys erhielt eine klinische Meilensteinzahlung von dem Unternehmen Centocor Ortho Biotech. Analysten werteten dies positiv. Centrotherm rutschten nach einer Merrill-Lynch-Abstufung um 5,97 Prozent auf 28,650 Euro ab.

22.06.2010
 
 
 

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum