abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Dax tendiert ins Plus

Frankfurt - Am Dienstag konnte sich der Dax von anfänglichen Verlusten erholen. Trotz schwacher Konjunkturdaten drehte der Index ins Plus.
Der Leitindex Dax stieg zuletzt um 0,62 Prozent auf 6.163,25 Punkte. der deutliche Rückgang des ZEW-Index belastete den Index nur kurzzeitig. Der MDax der mittelgrossen Werte gewann 0,54 Prozent auf 8.443,48 Punkte. Auch der TecDax legte 0,35 Prozent auf 775,45 Zähler zu.
"Der Markt wartet auf kommende US-Daten, da interessiert ein schwach ausgefallener ZEW-Index doch weniger", sagte Oliver Roth, Chefhändler von Close Brother Seydler. Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten hatte sich im Juni überraschend deutlich eingetrübt. Seiner Meinung nach befindet sich der Markt immer noch in einem kurzfristigen Aufwärtstrend und wartet darauf, was kommende Konjunkturdaten aus den USA und der grosse Verfallstag in dieser Woche bringen werden. Marktanalyst Robert Halver von der Baader Bank stellte zudem heraus, dass sich beim ZEW der Teilindex zur Lagebeurteilung deutlich verbessert habe. "Die Erwartungen sind nur negativ beeinflusst von einer übervorsichtigen Haltung wegen der Schuldenkrise in Europa", sagte Halver.
Deutlich negativ fielen die Aktien von Heidelberger Druck auf. Beeindruckt von einer geplanten Kapitalerhöhung gaben die Aktien des Druckmaschinen-Herstellers 9,28 Prozent auf 7,90 Euro nach. 420 Millionen Euro wollen die Heidelberger einsammeln, um ihre Schulden abzubauen und zugleich seine Eigenkapitalstruktur zu verbessern. Händler empfanden die Meldung zwar zunächst als kursbelastend, vereinzelt klangen aber auch mittelfristig positive Erwartungen durch.
Euphorisch ging es dagegen bei den Aktien von Sky Deutschland zu, die im MDax um 8,92 Prozent auf 1,49 Euro in die Höhe sprangen. Börsianern zufolge profitierten die Aktien davon, dass Medienmogul Rupert Murdoch den britischen Satellitensender British Sky Broadcasting komplett übernehmen will.

Dax tendiert ins Plus

Laut Analyst Andreas Heinold von der Landesbank spiele der Markt nun die Möglichkeit durch, dass das auch mit dem deutschen Ableger passieren könnte.
Im Dax waren Infineon-Papiere gegen den Trend bester Wert und gewannen 2,77 Prozent auf 5,077 Euro. Laut der "Financial Times Deutschland" erwägt der Chipkonzern eine Trennung von seiner Handychip-Sparte, die nach wie vor als Sorgenkind gilt. Demnach soll JPMorgan alle strategischen Möglichkeiten für die Sparte bis hin zu einem Verkauf analysieren.
Aktien der Deutschen Post hielten sich ebenfalls mit 1,58 Prozent im Plus. Finanzvorstand Lawrence Rosen sagte in einem Medienbericht, dass das Expressgeschäft des Logistikkonzerns in den USA gut laufe. "Die Aktie hat in der Vergangenheit sehr sensibel auf Neuigkeiten zum US-Geschäft reagiert", meinte der Börsianer und rechnete daher mit tendenziell freundlichen Kursen.
Analystenkommentare sorgten dafür, das die Papiere von Drägerwerk an die Kursgewinne vom Vortag anknüpften. Die Titel gewannen 4,47 Prozent auf 55,80 Euro und dominierten im TecDax. Die Commerzbank hatte die Einstufung auf "Add" gehoben, nachdem das Unternehmen am Montag seine Prognose angehoben hatte.

15.06.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum