abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Aktien

Goldman Sachs verhagelt Dax das Wochenende

Frankfurt - Der Dax leidet zum Wochenausklang unter den Vorwürfen der US-Börsenaufsicht gegen Goldman Sachs.
Zuvor hatten bereits enttäuschende Daten zum Konsumklima in den USA auf die Stimmung gedrückt. Der deutsche Leitindex , der noch um die Mittagszeit von überraschend guten Zahlen der Bank of America profitiert hatte, schloss 1,76 Prozent tiefer bei 6.180,90 Punkten. Auf Wochensicht bedeutete das ein Minus von 1,10 Prozent. Für den MDax ging es am Freitag um 1,21 Prozent auf 8.391,92 Punkte bergab und der TecDax verlor 1,70 Prozent auf 837,45 Punkte.
"Das war der negative Impuls, auf den die Anleger gewartet haben", sagte ein Börsianer und sah mit Blick auf die zuletzt hohen Bewertungen am Markt Gewinnmitnahmen. Hauptbelastungsfaktor waren laut Händlern Vorwürfe der US-Börsenaufsicht SEC gegen Goldman Sachs. Die Bank soll Anleger hinters Licht geführt haben. Doch auch die schwachen US-Daten und Aussagen des EZB-Direktoriumsmitglieds Jürgen Stark hätten belastet. Dieser warnte in einem Interview vor einer zu langen Phase niedriger Leitzinsen.
Die Nachrichten zu Goldman drückten die Aktien der Deutschen Bank mit minus 7,27 Prozent auf 55,990 Euro ans Dax-Ende. Commerzbank - Titel gaben um 2,87 Prozent auf 6,365 Euro nach. Luftverkehrswerte wie Lufthansa und Fraport zeigten sich von den zunehmenden Auswirkungen des Vulkanausbruches in Island belastet. Lufthansa-Aktien sanken um 4,10 Prozent auf 12,735 Euro, Fraport büssten 2,70 Prozent ein auf 40,340 Euro. Wegen der Vulkanasche dürfen auch am grössten deutschen Flughafen in Frankfurt weiterhin keine Flugzeuge mehr starten und landen.

Goldman Sachs verhagelt Dax das Wochenende

Volkswagen -Vorzugsaktien gewannen indes 0,74 Prozent auf 70,92 Euro. Europas grösster Autokonzern hat im ersten Quartal weltweit 1,73 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert und damit etwa ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. Papiere von HeidelbergCement kletterten im MDax um 1,24 Prozent auf 45,455 Euro, während Salzgitter im Dax 2,84 Prozent auf 67,01 Euro verloren. Börsianer verwiesen auf einen Pressebericht, wonach die Papiere des Baustoffherstellers bereits im Juni die Stahltitel im Leitindex ersetzen könnten.
Der EuroStoxx 50 verabschiedete sich 2,09 Prozent tiefer bei 2949,65 Punkten ins Wochenende. In Paris und London gab es ebenfalls deutliche Verluste. Der US-Leitindex Dow Jones präsentierte sich zum europäischen Handelsschluss gut ein Prozent im Minus.
Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,76 (Vortag: 2,77) Prozent. Der Rentenindex Rex lag unverändert bei 124,71 Punkten. Der Bund Future stieg um 0,39 Prozent auf 123,67 Punkte. Der Kurs des Euro fiel leicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3535 (Donnerstag: 1,3544) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7388 (0,7383) Euro.

16.04.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum