abgeltungsteuer.de Das Portal zur Abgeltungsteuer
Anleihen

Begrenztes Renditepotenzial für Staatsanleihen

Die Staatsanleihen in den USA und in Deutschland erscheinen zwar mittlerweile teuer, deswegen ist jedoch nicht notwendigerweise von einer Blase am Rentenmarkt zu sprechen. Obwohl die Zinsen extrem niedrig sind, könnten sie durchaus zumindest temporär noch weiter sinken, dann nämlich, wenn (in einem Risikoszenario) das globale Wachstum einbricht und die Zentralbanken ihre Ausweitung der Liquidität weiter fortsetzen beziehungsweise noch erweitern.
In den USA sind es vor allem die sich zuletzt verstärkten Wachstumsängste und gestiegenen Deflationsrisiken, die die Renditen nach unten gedrückt haben. In Euroland haben dagegen negative Nachrichten vor allem aus Irland zu einer weiteren Flucht in Bundesanleihen und damit niedrigeren Renditen geführt. Zwar ist die Finanzierung der Peripheriestaaten in den nächsten zwei Jahren durch das EU-Hilfspaket gesichert, Anlässe für Nervosität an den Euro-Rentenmärkten gibt es dennoch: Italiens Regierungskoalition ist unter Druck, Spanien und Portugal müssen weitere Einsparungen veranlassen, um das Budgetziel zu erreichen, und die Reformdebatte bezogen auf das Rentensystem in Frankreich erweist sich derzeit als äußerst schwierig.
Während Unsicherheit über die Konjunktur die Zinsentwicklung noch etwas länger dämpfen könnte, scheint der Rentenmarkt von einem deutlich düstereren wirtschaftlichen Szenario (Rezession) auszugehen als das Global Investment Comittee (GIC) der Deutschen Bank, Private Wealth Management, welches eine Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in den USA erwartet, jedoch keine erneute Rezession. Das GIC hält an der Einschätzung fest, dass die Kapitalmarktzinsen vom aktuellen Niveau sowohl auf Drei- als auch auf Zwölfmonatssicht ansteigen werden, da die derzeitigen niedrigen Zinsniveaus über einen mittel- bis langfristigen Zeithorizont nicht nachhaltig erscheinen.
Regionale Faktoren sollten jedoch verstärkt an Bedeutung gewinnen. Aufgrund der erwarteten Wachstums- und Inflationsentwicklungen erscheinen derzeit die USA und Großbritannien am wenigsten attraktiv. Weitere Faktoren sind hohe Verschuldungsgrade, stärkeres Wachstum in den USA und aggressive Neuemissionstätigkeit.

Begrenztes Renditepotenzial für Staatsanleihen

Der Renditeanstieg bei Bundesanleihen sollte etwas langsamer erfolgen als bei US-Titeln, da strukturelle Schwierigkeiten einiger Peripheriestaaten weiterhin zu starker Nachfrage für „sichere Häfen" führen sollten. Zudem könnte sich eine geringer als erwartet ausfallende Verschuldung ebenfalls positiv auf Bundesanleihen auswirken.
Viele Ernerging-Markets-Staatspapiere bieten eine bessere Risiko-Rendite-Konstellation als Staatsanleihen aus den Industrieländern. Sowohl Hartwährungsanleihen als auch lokale Rentenmärkte in den Emerging Markets bleiben weiterhin attraktiv. Hartwährungsrentenmärkte profitieren nicht nur von den robusten Schuldenindikatoren, sondern auch vom leicht veränderten Kurzfristausblick für den US-Rentenmarkt. In den USA werden die Anleihezinsen vorerst gut unterstützt und sollten auf relativ niedrigem Niveau verharren. Zudem ist hier die Gefahr von Rückschlägen angesichts steigender Wachstumsrisiken geringer.
Die lokalen Rentenmärkte der Emerging Markets dürften die bisherige positive Jahresperformance (bis Ende August in USD 9 Prozent, in Euro 22 Prozent) noch weiter ausbauen. In einigen Ländern ist der Zinserhöhungsprozess bereits fortgeschritten (China, Brasilien), während Wachstumsaussichten und Fiskalindikatoren solide sind. Solide Fiskalhaushalte und glaubwürdige Zentralbanken führen zu starken Kapitalzuflüssen in die Emerging Markets, zumal die entwickelten Rentenmärkte nur eine niedrige Verzinsung und Potenzial für Kursrückschläge aufweisen. Osteuropas lokale Rentenmärkte dürften sich weiterhin schlechter entwickeln als die in den asiatischen und lateinamerikanischen Ländern.

18.10.2010

1
Haben Sie Fragen?
Ihr persönlicher Expertenrat zur Abgeltungsteuer!

Schreiben Sie eine E-Mail.
Abgeltungsteuerrechner
 
 
Ledige
Verheiratete
 
Bayern + BaWü
Andere Bundesländer
Keine Kirchensteuer
 
Newsletter
Newsletter
Top Schlagworte
Abgeltungssteuer Aktien Dab Doppelbesteuerungen, Drittstaaten, Einkommensteuer Schweiz, Vergangenheit, Verhandlungen, Wortlaut,
Top Artikel
Den Fonds fürs Leben finden
Den Fonds fürs Leben finden
Aktienanleihen profitieren von der Abgeltungsteuer
Aktienanleger müssen leiden
Abgeltungsteuer - ganz einfach    Was ist die Abgeltungsteuer?    Entwicklung der Abgeltungsteuer    Abgeltungsteuer international                 Impressum